1:4-Niederlage im letzten Heimspiel!

1:4-Niederlage im letzten Heimspiel!

Unsere Kampfmannschaft verlor das letzte Heimspiel in der 2. Landesliga Nord gegen die 1b-Mannschaft der Salzburger Austria mit 1:4.

Mit dem Duell USV Schleedorf gegen SV Austria Salzburg 1b wurde am Fronleichnamstag die vorletzte Meisterschaftsrunde der 2. Landesliga Nord eingeleitet. Die Violetten gaben sich beim Tabellennachzügler keine Blöße und entschieden dieses ungleiche Duell mit drei Treffern bereits im ersten Abschnitt. Während es für die Hausherren die bereits seit 21 Runden auf einen Sieg warten die siebente Niederlage in Serie setzte präsentierten sich die Fohlen der Austria von der Thalgau-Schlappe gut erholt. Mit dem achten Auswärtssieg konnten die Gäste wieder die Tabellenführung übernehmen und haben im Fernduell mit Strobl und Heeres SV Wals vorgelegt.

Schneller Führungstreffer für die Gäste

Entsprechend der Papierform übernehmen die Gäste vor 150 Zuschauer gleich das Kommando und das Schlusslicht steht auf der eigenen Anlage sofort unter Druck. Es dauert nur neun Minuten bis es bei Schleedorf-Goalie Thomas Nussbaumer erstmals einschlägt. Nach einem Eckball von Michael Kletzmayr steht Christian Leitner goldrichtig und trifft zur schnellen 1:0-Gästeführung. Im weiteren Spielverlauf tun sich die Gäste gegen die vielen hohen Bälle der Hausherren schwer das richtige Rezept zu finden und kommen ein wenig aus dem Rhythmus. Erst in der Schlussphase des ersten Abschnitts läuft das Werkl wieder rund und es folgen noch vor dem Halbzeitpfiff zwei Treffer der Austrianer. In der 40. Minute steht Nussbaumer zu weit vor seinem Tor und Gästespieler Hasan Kayisci stellt mit einem gekonnten Heber auf 2:0. Knapp vor dem Pausenpfiff dürfen die Gäste über den dritten Treffer jubeln, wobei Timo Bauer mit einem abgefälschten Freistoß die 3:0-Halbzeitführung der Violetten fixiert. Austria-Trainer Peter Unterweger ist natürlich zufrieden: „Der Spielstand ging in Ordnung und die Führung war natürlich verdient. Wir haben versucht Fußball zu spielen und Schleedorf war nur auf zerstören eingestellt.“

Ein weiterer Treffer von Kayisci wird aberkannt

Wie schon zu Beginn der ersten Spielhälfte haben die Gäste in der Anfangsphase des zweiten Abschnitts das Heft in der Hand und treffen auch ins Tor. Kayisci trifft wird aber zurückgepfiffen weil der Unparteiische zum Ärgernis der Gäste nach einem Foulvergehen nicht auf Vorteil sondern Freistoß für die Austrianer entscheidet und damit den Treffer aberkannt. Nach einer Stunde jubeln die Hausherren die durch einen Kopfball von Markus Leymüller zum 1:3-Anschlusstreffer kommen. Postwendend schlagen die Gäste zurück und stellen in der 68. Minute den alten Abstand wieder her. Rahman Ozan erzielt nach einer gelungenen Einzelaktion das 4:1. Bis zum Schlusspfiff passiert in dieser Partie nichts mehr erwähnenswertes und es bleibt am Ende beim klaren Auswärtssieg der die Jungs der Austria Salzburg 1b-Truppe wieder an die Tabellenspitze bringt und Trainer Unterweger folgendes Resümee entlockt: „Wir hatten das Spiel klar in der Hand, waren überlegen und haben auch verdient gewonnen. Mich ärgert nur das Gegentor und wir hätten mit Blick auf das Torverhältnis gerne höher gewonnen. In der letzten Runde wird es noch ein harter Weg werden.“

Die Besten:

Niemand bzw. Pauschallob – überragend: Keita, Ozan.


Spielbericht www.ligaportal.at
Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren